EINE BIOÖKONOMIE-STRATEGIE FÜR BAYERN

Die Bioökonomie ist Leitmotiv für die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger biobasierter Wirtschafts- und Lebensweisen. Sie basiert auf Rohstoffen, die aus der Natur stammen. Durch die Nutzung dieser Rohstoffe trägt die Bioökonomie zur Transformation bestehender Strukturen zu Gunsten einer nachhaltigen, post-fossilen Gesellschaft bei. Bayern bietet dafür in vielerlei Hinsicht günstige Voraussetzungen: in der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Gesellschaft.
Als unabhängiges Beratungsgremium gibt der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern Empfehlungen, wie der Ausbau der Bioökonomie einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung auf regionaler und überregionaler Ebene erbringen kann. Dazu fördert der Rat den gesellschaftlichen Dialog über Bioökonomie und erarbeitet Impulse für die Entwicklung einer bayerischen Bioökonomie-Strategie.

Neueste Beiträge

Der Sachverständigenrat

Der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern wurde 2015 durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten einberufen. Als unabhängiges Beratungsgremium erarbeitet er Empfehlungen und gibt Impulse für die Entwicklung einer bayerischen Bioökonomiestrategie.

Den Rat kennenlernen

Die Bioökonomie

Die Bioökonomie beschreibt die Transformation zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise. Sie basiert auf dem Wissen über biologische Prozesse und der Nutzung dieses Wissens für die Entwicklung von Technologien und innovativen Produkten.

Bioökonomie kennenlernen