Modellprojekt der Bioökonomiestrategie Bayern startet 2021 in Straubing

Unter der Leitung von C.A.R.M.E.N. e.V. wurde mit neun Partnern ein Modellprojekt zu kompostierbaren Obst- und Gemüsebeuteln im Lebensmitteleinzelhandel entwickelt, das einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten soll.

In Straubing wird ab Mitte März erstmals die Kaskadennutzung von biobasierten und kompostierbaren Produkten einem Praxistest unterzogen. Das Projekt soll sowohl Erkenntnisse zur Verbraucherakzeptanz kompostierbarer Bio-Beutel als auch zur Qualität der kommunal gesammelten Bioabfälle liefern. Die Bio-Beutel erleichtern Bürgerinnen und Bürgern die Sammlung von Küchenabfällen und sorgen somit dafür, dass weniger Bioabfall im Restmüll landet. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen dazu beitragen, dass sich ein überregionales Interesse am Einsatz dieser innovativen, nachhaltigen Produkte entwickelt und sich Projektnachahmer finden.

Wer ab Mitte März 2021 unverpacktes Obst und Gemüse in einem der vier beteiligten Märkte kauft, kann für den Heimtransport – anstelle der bisher üblichen, erdölbasierten Plastikbeutel – die kostenfrei bereitgestellten kompostierbaren Bio-Beutel aus Nachwachsenden Rohstoffen nutzen. Daheim angekommen, können die Bio-Beutel ihre Frischhaltefunktion erfüllen und zur Aufbewahrung des Gemüses oder Obsts im Kühlschrank dienen, da sie über atmungsaktive Eigenschaften verfügen und Wasserdampf entweichen lassen. Am Ende der Nutzungsdauer kann der Bio-Beutel für die hygienische Sammlung von Bioabfall genutzt werden. Dieser ist in der Stadt und im Landkreis Straubing für die Entsorgung über die kommunale Biotonne zugelassen.

Das Modellprojekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) gefördert und ist eine Maßnahme der Bioökonomiestrategie, mit der Bayern gezielte Schritte in Richtung eines biobasierten Wirtschaftssystems geht. Folgende Partner sind in das Projekt eingebunden: EDEKA Stadler + Honner, REWE Heide Drotleff oHG, ZAW-SR, Novamont, Profectus Films, RGK Bayern, Südzucker, Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern und die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Weitere Informationen zum Straubinger Modellprojekt, den projektbeteiligten Firmen, Institutionen und Ansprechpartnern stehen unter https://www.carmen-ev.de/service/forschungsprojekte/praxistest-bio-beutel bereit.

Der Sachverständigenrat

Der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern berät das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zur Weiterentwicklung der Bioökonomie. Als unabhängiges Beratungsgremium erarbeitet er Empfehlungen und gibt Impulse für die Entwicklung einer bayerischen Bioökonomiestrategie.

Den Rat kennenlernen

Die Bioökonomie

Die Bioökonomie beschreibt die Transformation zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise. Sie basiert auf dem Wissen über biologische Prozesse und der Nutzung dieses Wissens für die Entwicklung von Technologien und innovativen Produkten.

Bioökonomie kennenlernen

 

Der SVB ist Partner des

WJ20 21 Logo DE mini

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.