Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern

Juli 2017 - Die Erzeugung von Chemikalien, Werkstoffen, Bioenergie sowie Produkten für die Nahrungs- und Futtermittelindustrie erfolgt in einer Bioraffinerie bei möglichst vollständiger Verwertung der Einsatzstoffe. Dabei kann die Produktion verschiedener Produkte aus einem Rohstoff die Effizienz und Wirtschaftlichkeit des Gesamtprozesses erheblich steigern. Zusätzlich bietet die Entwicklung und Nutzung neuer Synthesewege für Bayern die Chance, bestehende Strukturen zu Bioraffinerien weiterzuentwickeln. Dazu können vor allem Standorte der Zucker- und Stärkeindustrie, aber auch Biogasanlagen durch die Integration zusätzlicher biotechnologischer, chemischer und physikalischer Prozesse erweitert werden.

In seinem Positionspapier spricht sich der Sachverständigenrat für ex-ante Technikfolgenabschätzungen für geplante Maßnahmen aus, die neben der Analyse der Marktverfügbarkeit nachhaltig produzierter Biomasse eine Abschätzung ökologischer, sozialer und ökonomischer Effekte beinhalten. Um das regionalspezifische Angebot nachwachsender Rohstoffe optimal nutzen zu können, befürwortet der Sachverständigenrat die Förderung der Entwicklung von Prozesskonzepten für die dezentrale Nutzung von Bioraffinerien.

> zum Download

Der Sachverständigenrat

Der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern berät das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zur Weiterentwicklung der Bioökonomie. Als unabhängiges Beratungsgremium erarbeitet er Empfehlungen und gibt Impulse für die Entwicklung einer bayerischen Bioökonomiestrategie.

Den Rat kennenlernen

Die Bioökonomie

Die Bioökonomie beschreibt die Transformation zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise. Sie basiert auf dem Wissen über biologische Prozesse und der Nutzung dieses Wissens für die Entwicklung von Technologien und innovativen Produkten.

Bioökonomie kennenlernen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok