Nachhaltig und biobasiert – die Bioökonomie kann auf diese Weise einen bedeutenden Beitrag zu einer zukunftsorientierten Wirtschaftsweise leisten. Entsprechende Chancen und Herausforderungen der Bioökonomie erörterte der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern (SVB) im Rahmen des Parlamentarischen Abends „Ressourcenwende – Die Bioökonomie in Bayern“ am 20. März 2019 in München. Der Sachverständigenrat diskutierte mit rund 40 Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über Potenziale und Handlungsnotwendigkeiten einer nachhaltigen Bioökonomie in Bayern.

In seinen Grußworten betonte der stellvertretende Ministerpräsident und Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger die hohe Vielfalt und Anwendungsmöglichkeiten nachwachsender Rohstoffe sowie die Innovationskraft der Bioökonomie. Zudem forderte Herr Aiwanger den SVB auf, auch weiterhin als objektives Beratungsgremium wichtige Impulse zur Unterstützung des Ausbaus der nachhaltigen Bioökonomie zu entwickeln.

Sandro Kirchner, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Landesentwicklung, Energie, Medien und Digitalisierung des Bayerischen Landtags, hob hervor, die Bioökonomie treffe den aktuellen Zeitgeist. Die Kombination von Innovation und Nachhaltigkeit zur Produktion biobasierter Materialien und Energie biete große Entwicklungsmöglichkeiten für neue Märkte.

In drei Impulsvorträgen beleuchteten die Mitglieder des Sachverständigenrats notwendige Rahmenbedingungen zur Weiterentwicklung der nachhaltigen Bioökonomie. Einführend erörterte Prof. Dr. Markus Vogt die Ziele und Notwendigkeiten einer Ressourcenwende im Rahmen der Bioökonomie. Anschließend adressierte Dr. Michael Duetsch die Potenziale einer nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft als Basis der Bioökonomie. Dr. Günter Wich betonte die Notwendigkeit politischer Anreize für die Weiterentwicklung der biobasierten Wirtschaft. Eine abschließende offene Diskussion bot den Ratsmitgliedern und den anwesenden Gästen die Möglichkeit, die Bedeutung der Bioökonomie für die nachhaltige Entwicklung und wirtschaftliche Potenziale zu diskutieren.

Veröffentlich am: 22.04.2019

Der Sachverständigenrat

Der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern berät das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zur Weiterentwicklung der Bioökonomie. Als unabhängiges Beratungsgremium erarbeitet er Empfehlungen und gibt Impulse für die Entwicklung einer bayerischen Bioökonomiestrategie.

Den Rat kennenlernen

Die Bioökonomie

Die Bioökonomie beschreibt die Transformation zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise. Sie basiert auf dem Wissen über biologische Prozesse und der Nutzung dieses Wissens für die Entwicklung von Technologien und innovativen Produkten.

Bioökonomie kennenlernen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok